feelgood – die Idee

Ich möchte mich auf dieser Seite mit meinem Konzept, meiner Philosophie und der Verwirklichung eines Traumes präsentieren.

Bringen wir doch einmal die Fakten auf den Punkt:
Ein Quäntchen mehr Bewegung und ein Quäntchen weniger Schokolade würde helfen, etwas körpereigene Masse zu verstoffwechseln. Dazu braucht man keinen Titel in Quantenphysik. Aber wie mache ich daraus ein Geschäftskonzept?
Der Gedanke mit meinem über die Jahre hinweg gesammelten, studierten, angelesenen und natürlich oft am lebenden „Objekt“ getesteten Wissen eine Geschäftsidee zu entwickeln, spukte nicht erst seit gestern in meinem Kopf. Während der Phasen voller Sinnkrisen mehr und während der leichten und flüchtigen Phasen weniger. Nun dauerte die letzte Sinnkrise etwas länger als alle davor und meine Gedanken bissen sich immer fester in die Idee des eigenen Unternehmens. Der Entwicklungsprozess dauerte fast ein Jahr, aber während dieser Zeit fügten sich die Puzzleteilchen ineinander und ein Konzept entstand. Ein Konzept, was sich auf die Fahnen schreiben würde, anders zu sein als das, was bisher auf dem Fitnessmarkt zu finden ist. Die Basis sollte die persönliche Betreuung der Kunden sein. Das individuelle Handhaben eines jeden einzelnen Problems. Das „Abholen“ eines jeden, da wo er steht.Weg vom konventionellen Fitness-Studio, wo alle in einer Reihe strampeln, rennen, rudern und treten….weg vom Image der „Muckibude“ und des Fitness- Discounters, wo man, wenn man Glück hat einen Trainer findet, der im Achselshirt an der Theke steht und grad keine Zeit hat, eine Übung zu korrigieren, weil er einen Power –Drink zubereiten muss. Weg von der Angst, sich mehr Schmerzen hinzu zu trainieren als man schon hat, weil man nicht weiß, wie man trainieren soll, bzw. ob man seine Übungen immer richtig und kontrolliert ausführt.Ich wusste sehr schnell, was ich nicht wollte. Also projizierte ich als Test alle Teilkomponenten meiner Idee auf mich selber – und ich wäre bestimmt die anspruchsvollste Kundin von allen.
.
.
Was würde ich selbst verlangen…
.
  • Ich will einen Raum betreten und mich in der angenehmen Atmosphäre wohlfühlen, wie in meinem Wohnzimmer.
  • Ich will von der ersten Minute Aufmerksamkeit genießen.
  • Ich will, dass man meine Probleme ernst nimmt und entsprechend behandelt.
  • Ich will ein Training, das Erfolg verspricht und effizient ist.
  • Ich will Kompetenz auf ganzer Linie...
.
.
Und da war er- der Punkt, der einen rollenden Stein aus meiner Idee machte.
.
.
Es sollte ein Kompetenzzentrum werden. Meine Kunden sollten individuell und vor allem immer persönlich und kompetent betreut werden. Diese persönliche Betreuung gibt es sonst nur beim Therapeuten. Ich wollte in die Nische zwischen Therapie und Fitnessstudio.So kam das Eine zum Anderen. Ich warf alle Gewohnheiten und Routine über Bord. Zwölf Jahre geliebtes Dozenten-Dasein, Ferien und Freizeit, sicheres Einkommen, feste Tagesabläufe. – Klingt verrückt, oder? – Ich bin ein rollender Stein, es gibt keinen Stillstand. Wenn die Euphorie nachlässt, bei dem was ich tu, muss ich etwas finden, was mich wieder pusht. Und somit war es beschlossene Sache.
.
Meine Geschäftsidee war zu Ende gedacht, feelgood – ich komme!Die Ausstattung des Studios war schnell gefunden. Die High Tech Geräte im Trainingsbereich, ob Power Plate oder Miha Bodytec haben mich sofort zu 100% überzeugt. Selbst mich als „alter Hase“ in Sachen Bewegung verblüfft die Effizienz der Geräte immer wieder aufs Neue. Das Training fühlt sich sehr gut an und die Kürze (der 10-Minuten Erfolg) und Effektivität, mit der man trainiert ist immer wieder erhebend.
.
Schon in den ersten 4 Monaten hatte ich die Bestätigung… die Kombination: Betreutes Training auf der Power Plate, Personal-Training mit Miha Bodytec, Kurse in Kleingruppen von max. 10 Personen, Cardio Training, Personal-Fitness-Training und immer wieder neue Ideen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Wohlbefinden ist genau das, auf das viele Menschen gewartet haben. Mit der engen Betreuung meiner Kunden bekomme ich jedes Problem hautnah mit und kann unmittelbar reagieren. Zum Vorteil meiner Kunden.
.
Und es werden immer mehr, die sich diesen außergewöhnlichen Vorteil zu Nutzen machen und es sich gönnen, im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.